MARILLENFLECK / OBSTKUCHEN

Rezept meiner Mostbäuerin Helga Maier, Gunskirchen. Einfache und schnelle Zubereitung, Teig muss nicht rasten, kommt gleich aufs Blech!  Kuchenmasse eignet sich für viele Obstsorten.

  ZUTATEN

Masse für ein großes Kuchenblech

 1 kg                Marillen

20 dag           Butter handwarm

30 dag           Kristallzucker

40 dag           Mehl glatt

4 Stk.              Eier

1 Pkt.              Vanillezucker

1 Pkt               Backpulver

1 Stk.              Zitrone unbehandelt

1/8 L               Milch

Salz

 

VORBEREITUNG

 Butter aus dem Kühlschrank nehmen, abwiegen und auf Zimmertemperatur bringen, Eier trennen, Marillen (Obst) waschen, halbieren + entkernen. Wenn sie noch nicht süß sind mit Staubzucker bestreuen und eventuell ein paar Tropfen Cognac oder Rum darauf träufeln.

Zitronenschale abreiben und Saft auspressen, Backblech entweder mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen, Rohr auf 180 ° Ober- und Unterhitze oder 160° Umluft vorheizen.

 

ZUBEREITUNG

 Butter und Zucker schaumig rühren (Küchenmaschine Stufe 2 ca. 2 – 3 Minuten). Vanillezucker, Eidotter und Zitronensaft dazu und weiter schaumig rühren. Mehl einrühren und Milch langsam dazu gießen bis die Teigkonsistenz erreicht ist. Kann auch mit weniger Milch schon erreicht werden.

Aus Eiklar Schnee schlagen und vorsichtig unterheben (Küchenmaschine Stufe 1, ca. 3 –  5 Minuten).

Teig auf dem Backblech verteilen, Marillenhälften mit der Schale unten leicht in die Oberfläche drücken und ab in den Ofen. Zweite Schiene von unten, dauert ca. 20 Minuten! Eventuell noch kurz auf die mittlere Schiene zum Bräunen wechseln.

 

 

Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: