Kürbis-Kartoffel-Gratin

 ZUTATEN

600 g              Kartoffeln, speckig, gekocht

600 g              Kürbisfleisch (Hokkaido, Muskatkürbis)

200 g              Kochschinken

1 Stk.              Chillischote grün, gehackt

3 EL               Mehl glatt

3 EL               Butter

400 ml            Milch

100 ml            Sahne

150 g              Gorgonzola (Österzola, Bavaria blue …)

200 g              Mozzarella

Salz, Pfeffer, Muskat

Schnittlauch in Röllchen geschnitten

VORBEREITUNG

Kartoffeln bissfest kochen und feinblätterig schneiden, Kürbis schälen und in 2 – 3 cm breite Spalten schneiden, dann in Salzwasser ca. 3 – 4 Minuten blanchieren und in dünne Scheiben schneiden, Kochschinken in kleine Würfel oder Streifen schneiden, Chilli fein hacken, Mozzarella in Scheiben schneiden, Gorgonzola mit der Gabel zerdrücken, Auflaufform fetten, Rohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

ZUBEREITUNG

Kartoffeln, Kürbis, Schinken und Chilli miteinander gut vermischen, gut würzen und in die gefettete Gratinform füllen.

Butter mäßig erhitzen bis sie flüssig ist, Mehl darin anschwitzen. Mit Milch + Sahne ablöschen, Gorgonzola unterziehen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und in die Gratinform gießen.

Mozzarellascheiben als Abschluss über das Gratin verteilen. Im Rohr zugedeckt bei 200 ° ca. 30 Minuten backen.  und anschließend mit Schnittlauchröllchen garnieren.

DAZU

Blattsalate oder Tomatensalat. Eventuell auch noch getoastetes Weißbrot.

Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: