Huhn als Ganzes gebraten oder gegrillt

ZUTATEN

1 Stk.              ganzes Hendl (ca. 1,2 kg)

2 Stk.              Zitronen, bio!

2 Stk.              Schalotten oder eine größere Zwiebel

3 – 5 Stk.       Knoblauchzehen

½ kg               Erdäpfel

Marinade:

2 EL               Butter

je ½ TL           Salz + Pfeffer (frisch gemahlen)

1 EL               getrocknete oder 3 EL frische Kräuter (Rosmarien, Basilikum, Thymian + Knoblauch)

 

VORBEREITUNG

Huhn heiß abwaschen und trocken tupfen. Marinade zubereiten, Zitronen in Spalten, Schalotten halbieren bzw. Zwiebel vierteln. Knoblauchzehen halbieren, Erdäpfel schälen und in größere Stücke schneiden. Rohr auf 220 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

ZUBEREITUNG

 

Huhn mit der Marinade innen und außen einreiben, w.g. auch unter der Haut! Zitronenspalten, Schalotten, Knoblauch etwas salzen und in das Hendl füllen. Keulen mit Spagat zusammenbinden, dabei die Flügerl hineinstecken (muss nicht sein!).

Restliche Zitronenspalten, Erdäpfel, Schalotten bzw. Zwiebel auf den Boden des Bräters und Hendl mit der Brust nach oben darauf legen. Bräter auf die mittlere Schiene stellen.

Hendl 20 Minuten braten, es soll anbräunen.

Rohr auf 190 ° herunterschalten und Hendl – je nach Größe – zwischen 1 und 1 /2 Std. braten. Eventuell einmal umdrehen oder auf Grillen umschalten wenn es nicht genug bräunt.

Rohr auf 50 ° zurückschalten. Hendl herausnehmen und mit der Brust nach oben auf einen großen Teller legen. Mit Alufolie abdecken und 10 – 15 Minuten ruhen lassen. Dann umdrehen und zugedeckt weitere 10 Minuten ruhen lassen. Hendl zerteilen, Fülle zum anderen in den Bräter geben und im Rohr warm halten.

Hendlteile mit den Kartoffeln, Zwiebeln etc. aus dem Bräter servieren.

Knochenteller auf den Tisch stellen.

DAZU

Eventuell Baguette und grüner oder Tomatensalat.

 

Man kann auch Apfelspalten und Gemüse in Stücken in den Bräter legen. Es soll aber erst eine halbe Stunde später dazu gegeben werden damit das Gemüse nicht zu weich wird!

Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: