Blaukraut (auch Rotkraut)

Hausmannskost.

ZUTATEN

(für 6 – 7 Portionen)

1 Stk.              Blaukrautkopf mit ca. 2 kg

150 g              Öl, oder  davon mindestens ¼ Schweineschmalz

150 g              Zwiebeln

2 EL               Zucker

4 Stk.              Äpfel, mittelgroß und säuerlich im Geschmack

½ L                 Rindsuppe oder Wasser

1/8 L               Hesperidenessig

20 g                Mehl glatt

1/4 L               Rotwein trocken

Kümmel ganz oder gemahlen, reichlich Salz

 
VORBEREITUNG

Krautkopf vierteln, Strünke herausschneiden, mit dem Gemüsehobel fein nudelig schneiden. Zwiebel sehr fein blätterig schneiden, Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen unf blätterig (nicht zu fein!) schneiden. Suppe vorkochen.
 
ZUBEREITUNG

In einem großen Topf Fett erhitzen, Zucker darin kurz anbraten, nach etwa 1 Minute karamellisiert der Zucker, Zwiebel kurz mitrösten. Dann mit etwas Wasser ablöschen und die Pfanne vom Herd nehmen.
Blaukraut dazu geben und alles mit viel Salz, gemahlenem oder ganzem Kümmel und mit ein wenig Essig gut vermischen. Suppe bzw. Wasser aufgießen und Kraut ca. 1 Stunde auf Hauptplatte Stufe 4 weich dünsten. Öfters umrühren, notfalls Wasser untermischen.
Etwa 5 Minuten vor Garungsende Rotwein aufgießen. Dann nochmals mit Salz und etwas Rotwein-Essig abschmecken.

 
DAZU

Leberkäse, Augsburger, gegrillte Knacker, gekochtes Rindfleisch + Rösti etc.

 
Lässt sich gut einfrieren!

 

Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: