Birnen-Topfenfülle für Strudel

ZUTATEN

für eine Strudelfülle. Fertigteig  *)

750 g        Birnen aus der Dose oder frische bissfest gekocht

1/2 Stk.    Zitrone

2 Stk.        Eier

75 g           Kristallzucker

1 – 2 EL    Speisestärke oder Fix Einbrenn

250 g        Topfen

50 g           Mandeln, grob gehackt

40 g           Butter

1 Prise Salz, wer mag 1 – 2 EL Birnenschnaps oder Gin

VORBEREITUNG

Birnen kurz kalt abspülen, in Spalten und dann in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Wer mag mit ca. 2 EL Birnenschnaps oder Gin vermischen. In eine kleine Schale füllen und ca. eine Stunde mit Frischhaltefolie abgedeckt ziehen lassen. Ca. die Hälfte des Topfens in einem Tuch ausdrücken oder passieren. Mandeln grob hacken, Eier trennen, Zitrone auspressen. Butter langsam erwärmen bis sie flüssig ist.

ZUBEREITUNG

Ausgepressten Topfen mit dem übrigen Topfen gut vermischen. Zitronensaft, Zucker und Eidotter dazu geben und mit einer Prise Salz alles gut verrühren. Birnenstücke und Mandeln einrühren und dann mit der flüssigen Butter in die gewünschte Konsistenz bringen. Speisestärke in wenig Wasser auflösen und untermischen.  Vom Eiklar ca. 2 EL aufheben! Restliches Eiklar mit einer Prise Salz zu einem festen Schnee schlagen und dann vorsichtig unter die Masse heben. Ein wenig rasten lassen, Backrohr auf 170 °C vorheizen.

Fertigteig erst jetzt aus dem Kühlschrank nehmen (soll noch kalt sein!), auf einer wenig bemehlten Fläche oder auf  Backpapier etwas ausrollen. Die Birnenmasse in der Teigmitte verteilen, Teigränder mit Eiklar bestreichen und zuerst die kürzeren Teiigenden einschlagen. Mit Eiklar bestreichen und dann die langen Teigenden zueinander einschlagen. Strudel mit dem restlichen Eiklar bestreichen (Nicht bei Bläterteig!)

Ein Backblech mit Butter oder noch besser mit Butterschmalz ausfetten und den Strudel darauf legen. Alternative dazu:  mit dem Backpapier auf  das Backblech legen. Auf der untersten Schiene ca. 20 – 30 Min. backen. Wenn die Oberfläche zu stark bräunt mit Alufolie abdecken und erst vor den letzten 5 – 10 Minuten wieder offen backen.

*) Ich verwende meistens Tante Fanny´s Croissant- und Plunderteig oder Blätterteig.

 

Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: