Kartoffelknödel (Waldviertler Knödel)

Hausmannskost (Niederösterreich) Rezept von Frankie Remias (Rewü, Wels)

ZUTATEN

1 kg                Kartoffeln, mehlig

100 g              Kartoffelstärke

100 g              Mehl, griffig

40 g                Weizengries

2                     Eidotter

20 g                Butter

Salz, Pfeffer + Muskat gerieben

 

VORBEREITUNG

Kartoffel in Salzwasser kernig weich kochen und noch warm (aber nicht heiß!) zerstampfen. Eier trennen, Butter zerlassen. Salzwasser in einem großen Topf erhitzen.

ZUBEREITUNG

Kartoffelstärke, Mehl und Gries gut miteinander vermischen und portionsweise locker zu den Kartoffeln unterheben. Einige Minuten rasten lassen.

Dann mit den Eidottern und der zerlassenen Butter mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wieder etwa 10 Min. rasten lassen.

 

VARIANTE 1

Knödelteig in die Hand nehmen, leicht drücken und dann mit befeuchteten Händen „schleifen“ (rund drehen). Etwas Kartoffelstärke in der Hand verteilen und Knödel damit einreiben, es soll eine schöne glatte Oberfläche entstehen. Im wallenden Salzwasser kochen.

VARIANTE 2

Knödelteig in der Hand zu einem Laibchen flach drücken. Mit getrockneten Kräutern bestreuen und dann zu einer Kugel formen. Oberfläche mit Kartoffel- oder Maisstärke glätten und im wallenden Salzwasser kochen.

 

DAZU

Ideale Beilage zu Braten, Gulasch etc.

Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: