S E R V U S !

 

Das hat mich wirklich genervt.

In etwa 50 Kochbüchern und Aufzeichnungen schlummerten sie. Meine Rezepte. Und dann finde ich es nicht.

Gerade dieses eine Rezept, eben  m e i n e s !
Deshalb dieses Kochbuch. Mein Kochbuch.

Jetzt habe ich sie im Netz: Alle meine Rezepte alphabetisch. Oder geordnet nach kalt, warm, süß + Kochtipps.
Aber auch nach den wichtigsten Zutaten (z.B. Champignons, Zucchini etc.) oder nach der Art der Zubereitung (mediterrane Küche, Hausmannskost etc.)

Und wer nachschauen oder gar nachkochen möchte: Bitte sehr!

Euer Hobbykoch Walter

P.S.: Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht.  Ja meistens sogar notwendig!

 

Mein Dank gilt Birgit Gruber für die professionelle Umsetzung im Netz und peng
(Dr. Günter Mayer) im Medienkulturhaus Wels für die Illustration.

 

Geschrieben am:  21.11.2018   3 Kommentare

Apfelstrudel schnell im Blätterteig

ZUTATEN

1 kg            Äpfel, säuerlich

50 g           Rosinen

120 g          Kristallzucker

1 Prise        Zimt

40 g            Butter

80 g            Semmelbrösel

200 g          Blätterteig (TK)

1 Schuss      Rum

1 Stk.           Eidotter

2 EL             Walnüsse gerieben

etwas Zitronensaft

VORBEREITUNG

Äpfel schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln, Kerngehäuse entfernen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun werden. Rosinen in einem Schuß Rum einweichen und zugedeckt rasten lassen. Ei trennen und Walnüsse reiben. Backrohr auf 180 °C Ober- und Unterhitze heizen.

ZUBEREITUNG

Für die Fülle Butter in einem hohen Topf zerlassen, Semmelbrösel und Walnüsse darin anbraten. Vom Herd nehmen und mit Zucker, Zimt, Rosinen und Apfelscheiben vermischen.

Den Blätterteig ausrollen, einige Streifen für die Dekoration abschneiden Die Fülle auf dem Teig verteilen und den Teig zu einer Rolle einschlagen. Die Streifen x-förmig darauf verteilen und die Oberfläche der Rolle mit Eidotter bestreichen.

Strudel im vorgeheiztem Rohr bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen bis die Oberfläche schön goldbraun ist. Auf Wunsch mit etwas Staubzucker bestreuen oder Schlagobers dazu reichen.

Geschrieben am:  16.11.2019   Einen Kommentar schreiben

ALLE REZEPTE:

SUCHE NACH:

NEUE KOMMENTARE: